^ TOP BACK

Besuche 2019/2020

331381
HeuteHeute12
GesternGestern123
Diese WocheDiese Woche135
Diesen MonatDiesen Monat2596
GesamtGesamt331381
 
 Fotos Grunddurchgang
Saison 2021/22
 
 
…Saisonende mit einem weinenden und einem lachenden Auge…


Nach der 1:4 Niederlage am Freitag wirkte unser Team am gestrigen Samstag wie ausgewechselt. Keiner der Spieler hat den Traum vom Finale vorzeitig Aufgegeben. Im Gegenteil! Die Mannschaft unter Trainer Zdenek Eichenmann rückte noch weiter Zusammen und bewies dies auch auf dem Eis!

Gleich von Beginn an zeigte Virgen tolles und schnelles Eishockey. Nach 17 Minuten führte man vor einer super Zuschauerkulisse bereits mit 0:3. Kurz vor Ende des 1. Spielabschnitts konnte Huben noch den 1:3 Anschlusstreffer erzielen.

Das 2. Drittel ging in der gleichen Tonart weiter. Beide Mannschaften zeigten sich von ihrer besten Seite. Schnelle Angriffe & viele Chancen auf beiden Seiten, welche von den beiden Goalies meist Entschärft wurden machten das Spiel wahnsinnig Spannend! Virgen hatte augenscheinlich mehr vom Spiel, dennoch verkürzte Huben im Mittelabschnitt durch einen abgefälschten Schuss auf 2:3.

Unsere Wölfe wussten, dass noch mindestens 2 Tore gebraucht werden um zumindest noch eine Entscheidung in der Verlängerung bzw. im Shootout zu erzwingen.
Bereits 14 Sekunden nach Drittelbeginn konnte Virgen den 1. wichtigen Schritt machen und erzielte das 2:4. Das Stadion kochte! Unsere Jungs drückten weiter aufs Gas und ließ dem Farmteam aus Huben immer weniger Raum sich zu entfalten. In Spielminute 47. war es dann soweit. Das Dauerfeuer auf Hubens Tor wurde belohnt und unsere Mannschaft konnte den viel Umjubelten Treffer zum 2:5 erzielen!
Es hielt keinen der Zuschauer mehr auf ihren „Sitzplätzen“. Das Match war an Spannung kaum zu Überbieten. Beide Mannschaften hatten die Entscheidung in der Schlussphase mehrere male am Schläger. Auch eine 5:3 Überzahl konnte Huben nicht nutzen, während unsere Wölfe kurz vor Schluss auch selbst noch die Chance im Powerplay bekamen.
Spielende, Verlängerung - Virgen hatte noch gut 1 Minute einen Mann mehr am Eis, hatte dadurch auch Chancen ohne Ende. Dennoch brachte die Verlängerung keinen Sieger hervor. Es ging ins Penaltyschiessen, welches immer wieder für Überraschungen gut ist. Nach einigen nicht verwerteten Penalty’s konnten die Eisbären das einzige Tor zum Einzug ins Finale erzielen. Zum Abschluss des Spiels bleibt zu sagen, beide Mannschaften hätten es Verdient, doch der glücklichere hat Gewonnen. 

Wer hätte sich das Gedacht, dass man nach der 1:4 Niederlage zu Hause nur einen Tag später eine solche Top-Leistung abrufen, und die Serie nochmal ausgleichen konnte! Das zeugt vom Zusammenhalt und der Moral unserer Mannschaft!

An dieser Stelle nochmal eine Gute Besserung an unsere Verletzten!
 


 „Wir sind STOLZ auf EUCH!!!“ 
 


Ein riesiges Danke gilt auch allen Helfern und den besten Fans der Liga für eure großartige Unterstützung während der gesamten Saison!

Dem UECR Huben II möchten wir für eine tolle und super faire Serie danken, und wünschen Viel Glück im Finale!
Im Finale der Division II West trifft der UEC Lienz auf den UECR Huben II. 


Zum Ende der Saison bleibt nur zu sagen, auf eine HOFFENTLICH NORMALE SAISON 2022/23 OHNE EINSCHRÄNKUNGEN!!!

Euer ECV
 
Open source productions