^ TOP BACK

Besuche 2018/2019

102948
HeuteHeute354
GesternGestern244
Diese WocheDiese Woche1347
Diesen MonatDiesen Monat3931
GesamtGesamt102948

 Mittwoch, 02.01.2019

EC Virgen : UECR Huben II

3:2 n.V. (0:1; 1:1;1:0) 1:0

 

Trotz starker Windböen und zeitweiligem Schneefall wurde das Spiel im Eisstadion Niedermauern ausgetragen.

Für die Fans war es an diesem Abend kein angenehmes Zuschauen. Zudem wurde die Ausdauer über die reguläre Spielzeit hinaus strapaziert. Das Ausharren in Sturm und Kälte wurde aber mit einem knappen Sieg der Virger Wölfe belohnt.

Nach einer äußerst anspruchsvollen Partie konnte man sich nach etwas mehr als 63 gespielten Minuten schließlich über den Sieg in der Overtime und damit zwei gewonnene Punkte freuen. Die Partie war durch auffallend viele Strafen beider Mannschaften geprägt.

Der 1. Treffer der Gäste fiel bereits in der 3. Minute.  Dieser vorläufige Spielstand konnte erst in der 32. Minute durch Johannes Wibmer egalisiert werden, als er zum 1:1 für Virgen traf. Kurz vor Ende des 2. Spielabschnittes ging Huben erneut in Führung.

Im letzten Drittel gab es zahlreiche Chancen auf beiden Seiten und die beiden Torhüter waren sehr gefordert.

In Minute 58:30 setzte Virgens Trainer Zdenek Eichenmann alles auf eine Karte – er nahm den Goalie vom Eis und mit sechs Mann gelang in Minute 58:44 der Ausgleichstreffer für Virgen durch Sandro Gasser.

Somit ging es in eine Overtime, in der schließlich Philipp Holzer den entscheidenden Treffer für den EC Virgen erzielte.

 .............................................................................

25.12.2018

 EC Virgen : EC Black Devils Prägraten 5:0 (1:0; 3:0; 1:0)

Das – wie jedes Jahr erneut – mit Spannung erwartete Iseltalderby zwischen Virgen und Prägraten wurde vor beeindruckender Zuschauerkulisse ausgetragen. Einige hunderte Fans waren ins Virger Eisstadion gekommen, um bei dieser Begegnung live dabei zu sein.

Das Spiel war kaum angepfiffen, da konnten die Fans auch schon über den ersten Treffer in dieser Partie jubeln. In Minute 0:23 erzielte Manuel Gasser, nach Zuspiel von Bernhard Hertscheg und Kevin Holzer das 1:0 für Virgen. Das 1. Drittel blieb aber dann ohne weitere Treffer, obwohl es an Chancen auf beiden Seiten nicht mangelte.

Der 2. Spielabschnitt ging in ähnlicher Manier weiter. Virgen konnte seine Torchancen jedoch besser verwerten. So versenkte der junge Raphael Bstieler erstmalig für die Kampfmannschaft den Puck im gegnerischen Tor und dies auch noch im Alleingang. Nur knappe zwei Minuten später konnte Virgen ein Powerplay nützen und Manuel Gasser traf zum zweiten Mal in diesem Match, wiederum mit Unterstützung von Bernhard Hertscheg und Kevin Holzer. Die Spielart wurde auf beiden Seiten rauer und die Strafbank wurde gleich mehrfach frequentiert. Unter anderem wurde nach einem Check gegen den Kopf gegen einen Spieler von Prägraten eine 10 plus 2 Minuten-Strafe ausgesprochen und nach einem Bandencheck, der leider zu Verletzungen führte, war für einen Virger Spieler das Match frühzeitig beendet. Die Virger wölfe konnten sich dennoch in diesem Spielabschnitt eindeutig behaupten und schließlich gelang Roman Gasser, nach Zuspiel von Stefan Gasser und Johannes Wibmer das 4:0 für den EC Virgen.

Im letzten Drittel zeigte Prägraten trotz des Rückstandes weiterhin Kampfgeist und setzte Virgen immer wieder unter Druck. Ein Treffer wollte den Gästen dennoch nicht gelingen. Virgens Torhüter Matthias Berger hielt seinen Kasten sauber. Es war schließlich der Kapitän der Virger Wölfe Bernhard Hertscheg, der nach Zuspiel von Marco Gasser den Endstand von 5:0 fixieren konnte. Und somit beendete Virgen das 3. Spiel in Folge siegreich, ohne einen gegnerischen Treffer verbuchen zu müssen.

..................................................................................................

21.12.2018

Das Meisterschaftsspiel der AHC Division 2 West, in dem der EC Virgen auf den EC Irschen traf, brachte ein erfreuliches Ergebnis für unsere Wölfe. Sie besiegten die Kärntner Truppe auf heimischem Eis mit 8:0 (Drittelergebnisse 7:0; 0:0; 1:0)

 
Bereits im 1. Spielabschnitt legten die Gastgeber den Grundstein für den Sieg. Hier fielen sieben der insgesamt acht Tore. Im 2. Drittel ebbte die Torschussparade ab, nicht zuletzt aufgrund der guten Leistung des Irschener Torhüters. Im letzten Spielabschnitt gelang den Wölfen dann doch noch ein Treffer und die fair gespielte Partie endete schließlich mit 8:0 für Virgen.
 
Torschützen für den EC Virgen:
Gasser Marco (2), Leo Rene (2), Gasser Sandro (2), Holzer Kevin (2)
Open source productions